Einladung zur exklusiven Fassprobe: „Chateau Luft 2011“ Barrique AOC Zürichsee

Wir sind sehr stolz auf unseren 2011-er, der uns in diesem Jahr ganz besonders gut gelungen ist!

Die Flaschen werden im November, nach mehr als einem Jahr im „Barrique“ abgefüllt.

Sie haben anlässlich unserer „Fassprobe“ die einmalige Gelegenheit, sich schon jetzt

die eine oder andere rare Flasche des wundervollen Jahrgangs zu sichern.

 

 Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Samstag 28. Oktober 2012 – 16 bis 18 Uhr

im Laden von Beat Schwengeler (http://www.beatschwengeler.com/)

Kirchgasse 36                         8001 Zürich

 

Anmeldung per Email auf info@chateauluft.com

Pinot Noir Umzug ins Holzfass

Heute sind Didi und ich bei der Küferei Suppiger in Küssnacht am Rigi ein 300 Liter Fass (einmal gebraucht) aus Eiche aus dem Jura (mehr davon auf Weinheiten.ch).

Didi hat danach den Umzug ins Holzfass vollzogen wo der Wein rund 11 Monate drin bleibt:

Pinot Noir 2010: Gärungsprozess Tag 7.

Am letzen Freitag schon unter null Öchsli:. -1 bis -2 Oechsle . Wurde am Freitag Vormittag abgepresst.

Er wird noch ein paar Tage auf den Hefe liegen und dann in ein Holzfass abgefüllt.

Pinot Noir 2010: Gärungsprozess Tag 6.

Ja wenn die Roten in Fahrt kommen geht’s schnell! 12 Oechsle. Wir haben fleissig die Maische gestö sselt, alle vier Stunden, gestern letztmals um 22 Uhr, heute erstmals um 05 Uhr.

Die Temperatur ist bei 28.8 Grad Celsius.

Chateau Luft Pinot Noir 2010: Gärungsprozess Tag 4.

Gestern Hefen dazu gegeben und langsam aufgewärmt auf 20 grad Celsius.

Heute 89 Oechsle bei 19.5 C

Pinot Noir 2010 am 22. Oktober bei 92 Öchsli geerntet

Gestern haben wir die Pinot Noir Ernte eingefahren.

Mit ca. 400 Kg. und 92 Öchsli leicht unter den Erwartungen in Quäntität und Öchsli (6.10.2009 hatten wir 102 Öchsli). Das Traubengut war aber von sehr schöner Qualität. Didi Michel (Kellermeister und Önologe vom Schipfgut) und ich werden vom Gärprozess in den Tagen und Wochen berichten, so dass ihr dabei seit wie aus Traubensaft Wein wird.

Pinot Noir Rebstöcke geschnitten

Heute habe ich die letzten Pinot Noir nach dem Cordon Rebschnitt erzogen.

Cordon/Cazenave: System im modifizierten Guyot-Schnitt  mit kurzen Armen, Zapfen und Fruchtruten auf einen horizontalen Cordon. Die Fruchtruten werden senkrecht an einen Draht gebunden. Es kann eine grosse Anzahl von Augen angeschnitten werden. Deshalb ist Cazenave für fruchtbare Böden gut geeignet. Dieses Erziehungs-System findet man vorwiegend in Italien.

Pinot Noir bei 102 Öchsli ‚gwümmet‘

Gestern haben wir unseren ersten Pinot Noir ‚gwümmet‘.Leider viel die Menge bescheiden aus, wegen dem Hangel. Der erste Hagelzug vom 26. Mai, hatte ein Grossteil der Chausen zerstört und der zweite im Juni, die frischen Blüten. Dadurch hatten wir die „wenigen“ Trauben rasch geerntet. Danach mussten wir jedoch, bevor entrappt werden konnte, bei jeder einzelnen Dolde  die Hagelbeeren entfernen. Die 102 Öchsli sind zwar ein schöner Trost, machen uns aber auch ein bisschen wehmütig, wass in diesem Jahr bei vollem Ertrag, mengenmässig drin gewesen wäre. Der Arbeitsaufwand ist der selbe. Für mich ist das unter ‚Lehrjahr‘ im Rebberg einzustufen. Hoffen wir das es nächstes Jahr mehr wird.